Prinzip Vollgas

Mir ist heute klargeworden, dass ich im Prinzip relativ einfache Ziele verfolge in meinem Leben. Eines davon ist möglichst unter Vermeidung der Bremse eine geile Strecke zu fahren.

Ist mir erstmal heute auf dem Nachhauseweg klargeworden – ich fahre derzeit gerne mit der Vespa. Die Strecke ist ungefähr 12km lang und führt von der Warschauer Brücke durch Friedrichshain und Prenzlauer Berg nach Pankow. Ich habe die Strecke extra so gewählt, dass sie die besten Kurven und Beschleunigungs-Strecken enthält und möglichst wenig stauanfällig ist. Auf der Fahrt versuche ich alles zu unternehmen um die schönen Stellen möglichst ohne Fahrzeug vor mir nehmen zu können. Denn nur so kann ich es schaffen der perfekten Bahn näherzukommen die man erreicht bei Vollgas und ohne Nutzung der Bremse. Die geilste Kurve die im Prinzip darüber entscheidet ob die Fahrt ein Genuss war oder nicht ist hier:

Kartenansicht

Ich biege aus der Hildegard-Jadamowitz-Strasse in die der Pariser Kommune ein. Dieses Einbiegen kann schon sehr cool sein – meist lässt es der Verkehr zu das in voller Fahrt zu tun. Dann ist es wichtig sich an der Ampel bis ganz nach vorne zu mogeln, denn jetzt kommt die entscheidende Kurve – auf der Karte auch leicht zu erkennen – es ist die Stelle wo die Strasse der Pariser Kommune nach Überqueren der Karl-Marx Allee in die Friedensstrasse übergeht. Was für eine geile Kurve. Man kann sie mit einer 50ccm Vespa gerade so in Vollgas nehmen und die Strasse öffnet sich dann zweispurig und ist meist frei. Dennoch ist es nicht trivial hier perfekt durchzukommen denn es darf wirklich kein nerviger Ford Ka vor einem sein.

vespa

So, und heute wurde mir auch klar dass dies nur eine Neuauflage eines Zieles ist dass ich schon mit meinen Kumpels vor vielen Jahren beim Skifahren verfolgt habe. Da war es die Familienabfahrt des Grenzwies, auf dieser Karte hier ganz links die.
Der Plan bei der Abfahrt war relativ einfach zu erklären. Gewonnen hatte wer es schaffte die Abfahrt vom Liftausstieg an ohne eine winzige Ausnahme komplett in Schussfahrt abzufahren – bis an die Talstation. Die Schwierigkeit dabei bestand natürlich darin, dass eine Reihe von Anfängern, Familien und Rentnern die Abfahrt bevölkerte und munter rumstanden o.ä. Man konnte aber nur dann gewinnen, wenn man auf die Rentner weitgehend keine Rücksicht nahm und so perfekt wie möglich an der Falllinie blieb. Besondere Coolness erlangte man dabei wenn es gelang Leuten vorne über die Skier zu fahren. Ja was waren wir gefährlich.

Aber der Grund warum ich mich heute daran erinnert ist dass es unten am Fuss der Piste eine Kurve zu nehmen galt die der oben geschilderten sehr ähnlich war. Auch die konnte man gerade so in maximaler Fahrt nehmen, auch hier nur dann wenn wirklich kein einziger Spasti im Weg war. Wenn das allerdings gelang war es unglaublich geil, weil man es gerade so schaffte nicht rauszufliegen und mit der Geschwindigkeit schliesslich auf einem langgezogenen Stück wie vom Wahnsinn getrieben an den anderen Fahrern vorbeiflog.

Advertisements

9 Antworten zu “Prinzip Vollgas

  1. das mit dem ford ka hab ich sehr wohl gelesen.

  2. Meine Lieblingsvollgasstrecke ist am Schlesischen Tor.

    http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&q=Schlesisches+Tor&sll=51.151786,10.415039&sspn=11.9195,31.640625&ie=UTF8&geocode=FZgZIQMdABrNAA&split=0

    Anlauf nehmen auf der Skalitzer Straße, dann scharf anbremsen für die Rechts-Links-Kombination. Wenn man Glück hat, ist die Ampel grün und die Kreuzung über die Schlesische Straße frei. Wieder beschleunigen, in die Oberbaumstraße rein, noch mehr beschleunigen und dann wieder scharf links unter der Hochbahn durch – Achtung, Pfeiler!! – auf die Oberbaumbrücke.

    Das macht sogar mit meinem Smart Spaß, da die Kiste eine Go-Kart-Kurvenlage hat. Die Motor (45 bärenstarke PS aus weitläufigen 599 cm^2 😉 ) jault zwar wie eine Nähmaschine auf Speed, aber es macht Spaß 🙂

    Ziel ist immer, nicht gegen den Brückenpfeiler bzw. in die Warteschlange vorm Watergate zu rasen und die BeifahrerIn zum Kreischen zu animieren 🙂

  3. @wiki: Du hast einen Ford Ka? Nicht wirklich!?!

  4. @wikipippi ich habe natürlich vergessen, dass es der allergrösste Genuss ist wenn ich mich vorher an Deinem Ka vorbeigeschoben habe und Du im dritten Gang hinter mir herzuckelst durch die Kurve…

  5. @reinerwein hört sich gut an und ist ja bei mir um die Ecke – werde ich ausprobieren. Vielleicht sollte man ein Kurven-Wiki starten.

  6. ‚6x ‚geil‘? Na, na!

    „Mir ist heute klargeworden, dass ich im Prinzip relativ *einfache Ziele* verfolge in meinem Leben. Eines davon ist möglichst unter Vermeidung der Bremse eine geile Strecke zu fahren.“

    Hol dir mal ein Rennradl.

    Schaffste dann die selbe Strecke so ‚geil‘, dann gibt das kein Gefühl das du ‚einfache Ziele im Leben verfolgst‘. Then you will really feel like the boss, mate.

    Believe me!

    Been there, done that. 😉

  7. Es wird Zeit, dass Du dir ’nen Hobel unter den Allerwertesten schnallst mit mehr als 50ccm! 😉

    Meine Lieblingskurvenkombination auf dem Weg nach Hause ist diese hier:
    http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=Lehrter+Strasse&sll=52.526894,13.365844&sspn=0.00562,0.01649&ie=UTF8&radius=0.35&rq=1&ll=52.52694,13.365748&spn=0.00562,0.01649&t=h&z=17

  8. geil geil geil geil geil geil geil #steigerung

  9. @chris in GB
    dann aber ´n fixie und man kann sich noch schön auf die fr*** schlagen, weil ohne bremse. upps.

    was für ein artikel btw.! ich dachte immer, ich bin die einzige dieser störgattung. und kann nebenbei die rotenwaldstraße in stuggi rasend empfehlen. ok ihr lokalis, aber hier unten geht auch was.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s