Vorschläge für weitere Zensurmasssnahmen

Jetzt verfügt das von der Leyen Kontrollteam ja endlich über die begehrten Cisco-Router mit der hübschen Ajax Kontrolloberfläche. Wir wollen das zum Anlass nehmen gleich noch ein paar weitere Bereiche vorzuschlagen in denen die Software zum Schutz der unbescholtenen Bürger zügig eingesetzt werden sollte.

1. NPD und co: mit nur wenigen Mausklicks können Bürger und sogar Kinder auf rechtsradikale und menschenverachtende Inhalte gelangen. Wir bitten das von der Leyen Eingreifteam hier zügig tätig zu werden, es ist überhaupt nicht erkennbar warum es einen freien Zugriff auf solche Inhalte geben sollte.

2. die Linke und Gruppierungen im Umfeld: auch hier wird bekanntlich teilweise verfassungsfeindlich oder in der Grauzone dazu, in jedem Fall aber regierungsfeindlich argumentiert. Wir hoffen, dass die von der Leyen Software auch Teile aus Webseites ausfiltern und mit einem roten Stopp-Zeichen versehen kann. So könnte gezielt auf schädliche Inhalte aus diesem Umfeld reagiert werden.

3. gesundheitsgefährdende Inhalte: verschiedentlich wird auf unkontrollierten Bürgerwebseiten (sog. Blogs) ein Verhalten propagiert das nach heutigem Kenntnisstand als gesundheitsgefährdend eingestuft werden muss. Wir schlagen vor den Krankenkassen und ärtztlichen Vereinigungen hier ein Vetorecht einzuräumen und die entsprechenden Angebote unverzüglich im Sinne der Volksgesundheit zu sperren. Alternativ wäre es möglich analog zum Vorgehen bei Zigarettenpackungen über einen staatlichen Ad-Server Warnmeldungen einzublenden im Umfeld schädlicher Inhalte.

4. zersetzende Inhalte: das von der Leyen Kontrollteam hat in letzter Zeit auch verstärkt ein Auftreten zersetzender und ausschliesslich negativer Inhalte feststellen müssen. In diversen Studien des Ministeriums konnte ein Zusammenhang zwischen der Lektüre derartiger Inhalte und einer entsprechenden negativen Körperhaltung bis hin zur Schädigung öffentlicher Verkehrsmittel oder staatlicher Einrichtungen (häufig beginnend mit abfälligen Äusserungen o.ä.) festgestellt werden. Durch die sofortige Sperrung entsprechender Angebote konnten die Bürger vor einer Ausweitung der zersetzenden Kräfte geschützt werden.

5. unwahre Behauptungen: an verschiedenen Stellen hat das von der Leyen Kontrollteam perfide gemachte Verleumdungen und unwahre Behauptungen über staatliche Massnahmen feststellen müssen. Eine sofortige Sperrung der Inhalte wurde auch hier verfügt.

6. sexuelle Inhalte: es ist nur eine konsequente Fortschreibung der begonnenen Massnahmen jegliche Form der Zurschaustellung sexueller Tätigkeit vor dem Zugriff unbescholtener Bürger zu verbergen. Die moralische Gesundheit der deutschen Bürger steht hier zweifellos über dem Recht auf Meinungsäusserung und jeder Tag des freien Zugriffs auf derartige Inhalte ist ein Tag zu viel.

gez. vdL

Advertisements

Eine Antwort zu “Vorschläge für weitere Zensurmasssnahmen

  1. Falls sie das nicht sowieso vorhaben, dann bringst
    du sie jetzt evtl. auf andere dumme Gedanken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s