Aus dem Zimmer kriechen

Es gibt Dinge die kennen nur Eltern – die kann man sich einfach ohne Selbsterleben nicht vorstellen. Z.B. aus dem Zimmer kriechen. Also wenn die Tochter endlich eingeschlafen ist auf dem Arm, wie man sie dann gaaannnz langsam hinlegt weil sie bei jeder kleinsten Zuckung schon wachzuwerden droht. Wie man sie mit dem Arm noch drunter hinlegt und minutenlang sich nicht traut den Arm rauszuziehen. Wie man es versucht und auf das leiseste jömeln ihn sofort wieder an die alte Stelle bringt – für weitere endlose Minuten. Wie man ihn endlich rausbekommt ohne dass sie es merkt. Wie man versucht ohne jegliches Geräusch jetzt vom Bett aufzustehen, am besten nur durch langsame Verlagerung des Gewichtes. Wie man sich entscheidet gleich gar nicht aufzustehen (weil sie es sehen könnte, zumindest die Änderung im Schatten). Wie man also sich auf den Boden gleiten lässt in Zeitlupe, immer in der Hoffnung dass keines der Gelenke knacken wird. Wie man sich schliesslich auf allen vieren auf dem Kinderzimmerboden wiederfindet und leise kriechend das Zimmer verlässt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s